Elefanten-Wilderei kommt Afrika touristisch teuer zu stehen

„Die illegale Jagd auf Elefanten verursacht in Afrika einer Studie zufolge Tourismus-Einbußen in Höhe von jährlich rund 25 Millionen Dollar – rund 23 Millionen Euro. Investitionen in den Schutz der Tiere seien deshalb nicht nur eine ethische Frage, sondern zahlten sich auch wirtschaftlich aus, so hat eine  Studie von Naturschutzfachleuten ergeben. Ihr Argument: Wo viele Elefanten gewildert werden, blieben auch die Touristen aus.“ in: Frankfurter … Elefanten-Wilderei kommt Afrika touristisch teuer zu stehen weiterlesen

So entgehen Afrikas kluge Elefanten den Wilderern

„Obwohl der Wilderei in Afrika einfach kein Einhalt zu gebieten ist, haben die Elefanten erneut eine Möglichkeit gefunden ihre Intelligenz unter Beweis zu stellen. „Save the Elephants“ berichtet, dass die klugen Dickhäuter eine Technik entwickelt haben, den Wilderern zu entgehen.“ in: Easy Voyage, 11.10.2016 Bildnachweis: byrdyak/123RF   So entgehen Afrikas kluge Elefanten den Wilderern weiterlesen

Internationalen Naturschutzunion bannt Elfenbeinhandel auf ihrer Weltkonferenz in Honolulu

Die Internationalen Naturschutzunion (IUCN) hat auf ihrer Weltkonferenz vom 1. bis 10. September 2016 in Honolulu den Elfenbeinhandel, trotz Einwänden aus Namibia, Südafrika, Japan und Kanada, gebannt. Zu diesem Zweck wurde auf der Konferenz eine Resolution für ein Verbot des nationalen Elfenbeinhandels verabschiedet werden. Der Beschluss ist zwar rechtlich nicht bindend ist, denn ob und wie Elfenbein gehandelt werden darf, regelt das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Cites). … Internationalen Naturschutzunion bannt Elfenbeinhandel auf ihrer Weltkonferenz in Honolulu weiterlesen

Great Elephant Census Studie

Der Great Elephant Census ist eine afrikaweite Bestandsaufnahme von Elefanten, die  2014/15 durchgeführt wurde, und, erstmals seit den seit den 1970er Jahren genaue Daten über ihre Anzahl und Verteilung liefert. Die Daten von lebenden und toten Elefanten wurden von Forschenden mit wissenschaftlich etablierten und standardisierten Methoden per Flugzeug erfasst: Zwischen 2007 und 2014 ist der afrikaweite Bestand an Elefanten um 30 Prozent zurückgegangen. Insgesamt 352.271 Elefanten wurden … Great Elephant Census Studie weiterlesen

5. Welt-Elefanten-Tag // 12.8.2016

Heute ist Welt-Elefanten-Tag und der Mensch bleibt die größte Bedrohung für die Elefanten in Afrika und Asien! Bildnachweis: Björn Alicke „Die Wilderei-Krise hat in den letzten Jahren Rekordausmaße angenommen. Nach Experten-Schätzungen werden jährlich zwischen 25.000 und 50.000 Elefanten wegen ihres Elfenbeins getötet – einer alle 15 Minuten. Allein 2015 wurden weltweit mehr als 32 Tonnen gewildertes Elfenbein beschlagnahmt, vor allem in Asien und Südostasien. Am … 5. Welt-Elefanten-Tag // 12.8.2016 weiterlesen

Elefantenschutz und Shopping

In einer kapitalistischen Welt ist die Verbindung von Konsum und Artenschutz möglich. Inwiefern das kritisch bewertet werden kann, bleibt hier außen vor. Im Folgenden sind Beispiele aufgelistet, wo Elefantenschutzorganisationen durch den Kauf von Produkten unterstützt werden: Amboseli Trust for Elephants Über den Onlineanbieter Zazzle hat Amboseli Trust for Elephants seinen ATEShop eingerichtet, in dem Kundinnen und Kunden aus Deutschland verschiedene Produkte (Kalender, Tassen und T-Shirts) … Elefantenschutz und Shopping weiterlesen

Wie Elefantenbullen kommunizieren

„In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Scientific Reports“ liefern die KognitionsbiologInnen Angela Stöger und Anton Baotic von der Universität Wien einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der Elefantenkommunikation. Sie untersuchten, wie Elefantenbullen vokalisieren – diese galten bislang im Gegensatz zu den Weibchen als schweigsame Zuhörer. Die ForscherInnen konnten nun zeigen, dass Elefantenbullen sehr wohl kommunizieren, wenn es von Bedeutung ist, und zwar vor allem über … Wie Elefantenbullen kommunizieren weiterlesen