40 Jahre Benjamin Blümchen

„Freitag vor 40 Jahren begann der Siegeszug von Benjamin Blümchen durch die Kinderzimmer der Republik – und der hält bis heute an. […] Benjamin Bartholomäus Blümchen, 40 Jahre alt, ist ein Elefant im Neustädter Zoo und ein Antropomorph. Heißt: ein Tier, das aufrecht geht wie ein Mensch, das sich in menschlicher Sprache verständlich macht und […]

Weiterlesen 40 Jahre Benjamin Blümchen

Kriegselefanten in der Hauptstadt

„Im Ersten Weltkrieg sterben im Kugelhagel mit den Männern auch die Pferde. Nach gut zwei Jahren Krieg mangelt es in der Hauptstadt an Zugtieren. Heftiger Schneefall verschärft im Januar 1917 die Lage in Berlin weiter. Es wird Nachschub an der Front gebraucht, aber es fehlt an Pferden und die kalte, weiße Masse blockiert die Straßen. […]

Weiterlesen Kriegselefanten in der Hauptstadt

Elephant Triomphal ou Grand Kiosque à la Gloire du Roi (1758) // Charles-François Ribart

Der Elephant Triomphal ist eine Idee des französischen Architekten Charles-François Ribart. Er plante am westlichen Ende der heutigen Champs-Elysées einen monumentalen, hundert Meter hohen Elefanten aus Stein. Dieser sollte 1758 zu Ehren von König Ludwig XV. am westlichen Ende der heutigen Champs-Elysées errichtet werden. Im Inneren sollten sich auf drei Etagen Appartements, Gärten und Wasserspiele befinden. […]

Weiterlesen Elephant Triomphal ou Grand Kiosque à la Gloire du Roi (1758) // Charles-François Ribart

Glaselefant // Maximilianpark Hamm

„Der Glaselefant im Maximilianpark Hamm ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch architektonisches Highlight der Stadt Hamm. Als weltweit größtes Gebäude in Tiergestalt ist er zudem im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. Entstanden ist der Glaselefant aus der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Maximilian. Der Künstler und Architekt Horst Rellecke entwickelte im Rahmen der Landesgartenschau 1984 das Konzept […]

Weiterlesen Glaselefant // Maximilianpark Hamm

Tuffi-Sprung // Wuppertaler Schwebebahn

„Denn in Wahrheit war das Elefantenmädchen Tuffi kaum leichter als das Gefährt, in das man sie am 21. Juli 1950 um 10.30 Uhr am Alten Markt bugsierte. Das dicke Ende dieser Schnapsidee ging in Wuppertals Geschichtsbücher ein: Tuffi zertrümmerte nach kurzer Fahrt das Inventar, um schließlich durch einen Fensterrahmen zu preschen und nahezu unversehrt zehn […]

Weiterlesen Tuffi-Sprung // Wuppertaler Schwebebahn

AntiKolonialDenkmal Der Elefant // Bremen

„Das zehn Meter hohe Denkmal in Form eines Elefanten im Deetjen-Park nahe dem Hauptbahnhof würdigt die Opfer der deutschen Kolonialpolitik. Es steht in Bremen, weil die Hansestadt unter den Nazis die „Stadt der Kolonien“ war. Die deutsche Kolonialgeschichte ging von dort aus. […] Der Elefant wurde 1931 als Reichs-Kolonialehrenmal errichtet. Unter ihm befindet sich eine […]

Weiterlesen AntiKolonialDenkmal Der Elefant // Bremen

Kosko // Tierpark Berlin

Elefanten-Mädchen Kosko, benannt nach dem polnischen Frachtschiff, das es nach Berlin brachte, lief jahrelang frei im Tierpark herum  – es gab noch kein Gehege für sie. Heute unvorstellbar: Alle durften Kosko streicheln und einmal in der Woche sogar beim Badetag dabei sein. in: B.Z., 2.7.2015 Bildnachweis Stephanie von Becker, Mai 1958

Weiterlesen Kosko // Tierpark Berlin

Betonelefant // Aschersleben

Ascherslebener spenden Geld für Bepflanzung ihres Betonelefanten, der einst zum Spielen für Kinder vom Hallenser Bildhauer Otto Leibe 1975 auf der Herrenbreite aufgestellt worden ist. Der Blumenelefant steht nun vor dem Ascherslebener Zoo. in: Mitteldeutsche Zeitung, 25.6.2015 Bildnachweis: Frank Gehrmann Weitere Informationen: Weitere Werke von Otto Leibe

Weiterlesen Betonelefant // Aschersleben