Elephant Triomphal ou Grand Kiosque à la Gloire du Roi (1758) // Charles-François Ribart

Der Elephant Triomphal ist eine Idee des französischen Architekten Charles-François Ribart. Er plante am westlichen Ende der heutigen Champs-Elysées einen monumentalen, hundert Meter hohen Elefanten aus Stein. Dieser sollte 1758 zu Ehren von König Ludwig XV. am westlichen Ende der heutigen Champs-Elysées errichtet werden. Im Inneren sollten sich auf drei Etagen Appartements, Gärten und Wasserspiele befinden. […]

Weiterlesen Elephant Triomphal ou Grand Kiosque à la Gloire du Roi (1758) // Charles-François Ribart

Glaselefant // Maximilianpark Hamm

„Der Glaselefant im Maximilianpark Hamm ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch architektonisches Highlight der Stadt Hamm. Als weltweit größtes Gebäude in Tiergestalt ist er zudem im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. Entstanden ist der Glaselefant aus der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Maximilian. Der Künstler und Architekt Horst Rellecke entwickelte im Rahmen der Landesgartenschau 1984 das Konzept […]

Weiterlesen Glaselefant // Maximilianpark Hamm

AntiKolonialDenkmal Der Elefant // Bremen

„Das zehn Meter hohe Denkmal in Form eines Elefanten im Deetjen-Park nahe dem Hauptbahnhof würdigt die Opfer der deutschen Kolonialpolitik. Es steht in Bremen, weil die Hansestadt unter den Nazis die „Stadt der Kolonien“ war. Die deutsche Kolonialgeschichte ging von dort aus. […] Der Elefant wurde 1931 als Reichs-Kolonialehrenmal errichtet. Unter ihm befindet sich eine […]

Weiterlesen AntiKolonialDenkmal Der Elefant // Bremen

Betonelefant // Aschersleben

Ascherslebener spenden Geld für Bepflanzung ihres Betonelefanten, der einst zum Spielen für Kinder vom Hallenser Bildhauer Otto Leibe 1975 auf der Herrenbreite aufgestellt worden ist. Der Blumenelefant steht nun vor dem Ascherslebener Zoo. in: Mitteldeutsche Zeitung, 25.6.2015 Bildnachweis: Frank Gehrmann Weitere Informationen: Weitere Werke von Otto Leibe

Weiterlesen Betonelefant // Aschersleben