Kriegselefanten in der Hauptstadt

Kriegselefanten in Berlin, Berliner Illustrirte Zeitung Nr. 1, 1918„Im Ersten Weltkrieg sterben im Kugelhagel mit den Männern auch die Pferde. Nach gut zwei Jahren Krieg mangelt es in der Hauptstadt an Zugtieren. Heftiger Schneefall verschärft im Januar 1917 die Lage in Berlin weiter. Es wird Nachschub an der Front gebraucht, aber es fehlt an Pferden und die kalte, weiße Masse blockiert die Straßen. Zu diesem Zeitpunkt gastiert der „Circus Wilhelm Hagenbeck“ mit mehreren Elefanten in Berlin. Die müssen die Manege aber bald schon verlassen – um Kriegsdienst zu leisten. Sie werden aus dem Zirkus geholt, vor tonnenschwere Wagen gespannt und durch die verschneiten Straßen getrieben. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt schleppen sich die Dickhäuter durch die Stadt.“

in: Beer, Isabell: „Tier-Qualen in Berlin. Der bittere Aufmarsch der Kriegs-Elefanten“, Berliner Kurier, 31.1.2017

Bildnachweis: Berliner Illustrirte Zeitung Nr. 1, 1918

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s